Weshalb Dating so anstrengend sein kann

Smartphone in der Hand mit Dating App

Als Single kann die Partnersuche eine anstrengende Angelegenheit sein. Damit es überhaupt zu einem Treffen mit dem Traumpartner kommt, sind erst einige Hürden zu bewältigen.

Der passende Deckel ist nicht selten über Umwege zu finden. Ein Date nach dem anderen ist aber uneffektiv und macht auf Dauer keinen Spass.

Die Suche nach der Liebe ist nicht leicht

Laut einem Sprichwort findet derjenige, der sucht. Dass das nicht unbedingt auf das reale Leben übertragbar ist, kann als Single schnell festgestellt werden. Auf Datingbörsen gibt es ein grosses Angebot an potenziellen Partnern für eine Beziehung. Über vielzählige Apps lässt sich noch am selben Tag ein Treffen vereinbaren. Das Zeitalter der digitalen Partnersuche ist in vollem Gange, kann einem aber ganz schön über den Kopf wachsen. Die Möglichkeiten für ein glückliches Leben zu zweit sind zwar gegeben, bis es jedoch soweit ist, kommt es oftmals zu einigen unschönen Begegnungen. Wenn Sie möchten, können Sie täglich jemanden daten. Das ist allerdings anstrengend und stumpft ab. Die Konzentration auf eine Person, bei der Ihr Herz höherschlägt, zahlt sich eher aus.

Ein Date sorgt im Vorfeld für Stress

Vor dem Date ist der Stress gross. Die Wahl der richtigen Kleidung nimmt dabei nur einen Teil ein. Der Körper muss getrimmt und die Haarpracht auf Vordermann gebracht werden. Ein gutes Aussehen steigert schliesslich die Chancen auf Interesse beim Gegenüber und damit auf eine mögliche Beziehung. Wenn Sie regelmässig jemanden treffen, kann das sehr anstrengend werden. Der Druck, perfekt sein zu müssen, lastet auf einem Single schwer. Lassen Sie sich nicht von vorgegebenen Schönheitsidealen verunsichern. Das Äussere spielt nur eine Nebenrolle.

Enttäuschungen bei der Partnersuche

Singles durchleben häufig einige Enttäuschungen. Das Treffen von Personen, die einen nicht glücklich machen, kein Interesse entwickeln oder bindungsunwillig sind, gehört zum permanenten Dating dazu. Um ein gemeinsames Dasein geniessen zu können, werden oftmals Kompromisse eingegangen. Wenn sich ein verheissungsvolles Treffen nur als Bettgeschichte entpuppt oder beim Gegenüber keine Liebe entsteht, geht das Martyrium von vorne los.

Tipps für eine entspannte Suche nach der Liebe

– Daten Sie nicht gleich jeden, der mit Ihnen in Kontakt tritt. Schreiben Sie sich erst ein paar Worte, um die Person besser kennenzulernen und deutliches Interesse entwickeln zu können.

– Tägliches Dating ist nicht zu empfehlen, da die Gefahr besteht, abzustumpfen und den richtigen Partner nicht mehr entdecken zu können.

– Gehen Sie einfach ungestylt zum ersten Treffen. Wenn es zu einem zweiten Date kommt, können Sie immer noch zeigen, was in Ihnen steckt.

Wieso ist permanentes Dating uneffektiv?

Sich in kurzer Zeit mit vielen Datingpartnern hintereinander zu treffen, lässt einen pauschalisieren. Das Gegenüber wird gemäss einer eigenen Checkliste abgescannt und fällt schnell durch das Raster des Traumpartners. Die verminderte Wahrnehmung kann den Blick auf wichtige Details verdecken. Lassen Sie sich auf Ihr Date ein und vermeiden Sie Vorurteile.

Wie kann ich mich vor einem Date entspannen?

Wenn das Treffen mit dem potenziellen Partner fürs Leben stattfindet, kann der Puls rasen. Mit Entspannungstechniken lässt sich dieser wieder auf einen gesunden Wert bringen. Yoga und spezielle Atemübungen bringen Abhilfe. Eine Ablenkung mit der Lieblingscomedy ist ebenso effektiv.

Was soll ich tun, wenn mir mein Datepartner nicht gefällt?

Oftmals entscheidet es sich bereits in den ersten Sekunden, ob Sie Ihr Gegenüber gut riechen können. Sofern keine komplette Abneigung besteht, ist der zweite Blick ratsam. Ein nettes Gespräch kann die Vorzüge der Persönlichkeit zutage bringen und noch zu Interesse führen.

Bildnachweis: iStock-1187414255

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche