Partnersuche in der Midlife-Crisis

Schild mit der Aufschrift Midlife Crisis

„Du bist heute aber wieder einmal zickig“, herrscht Kai seine Iris an, als diese genervt den Spiegel zu hypnotisieren versucht. Der Hintergrund ist vielleicht nicht jedem gleich ersichtlich: Iris kämpft mit sich und den Hormonen und nicht zuletzt mit ihrem Alter, welches bald schon mit einer 5 beginnt. Wenn alle Gedanken und der Körper selbst verrücktspielen, dann nennt man dies umgangssprachlich Midlife-Crisis.

Frauen erleben diesen unwillkommenen Effekt oft in der Meno-Pause, welche Mitte vierzig bis spätestens Mitte 50 zu beginnen droht. Für viele Frauen beginnt zu diesem Zeitpunkt eine Art Berg- und Talfahrt. Die erwachsenen Kinder verlassen das Haus, beruflich hat Frau alles erreicht, was sie beruflich, aber auch privat erreichen wollte, und auch sonst bleibt nicht sonderlich viel übrig, womit man die Traumfrau noch überraschen könnte.

Mit 50 in die Sinnkrise?

Letztlich ist es auch die Zahl, welche Frauen in eine tiefe Sinnkrise reißt. 50, dies hört sich schon nicht mehr ganz so jugendlich an. Mindestens die Hälfte des Lebens ist bereits gelebt und das eine oder andere Zipperlein hat Frau auch schon heimgesucht. Frau oh Frau, wo soll das nur hinführen? Könnte man nicht einfach die Zeit ein klein wenig zurückdrehen, die Haut glattbügeln und den Muskeln und Gelenken Partyfeeling einhauchen? Manche Frauen versinken in der so genannten Midlife-Crisis in argen Selbstzweifeln, hadern mit sich und ihrem Körper und schauen immer wieder sehnsüchtig zurück, anstatt sich trotz oder gerade wegen der „5 davor“ sich auf das Morgen zu freuen.

Wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Midlife-Crisis bei Frauen

Wissenschaftler fanden heraus, dass Frauen, welche bereits in der Pubertät Schwierigkeiten hatten, diese mehr oder weniger auch in der Midlife-Crisis zu spüren bekommen. Zudem – und dies ist eindeutig positiv zu werten – geben Ärzte, Psychologen sowie Verhaltensforscher zu bedenken, dass nicht jede Frau Beschwerden in der Mitte des Lebens aufweisen muss. Beginn und Dauer einer etwaigen Midlife-Crisis sind ebenso kaum vorhersagbar.

Klar stimmt es, dass hormonelle Schwankungen eine kleine Schuld an dem Midlife-Crisis-Dilemma mittragen, aber den Hauptbrocken an Verantwortung sich selbst und seinen Gefühlen bzw. Gedanken gegenüber trägt das weibliche Geschlecht in sich selbst. Dies gilt übrigens auch für die Midlife-Crisis des Mannes, welche sich ein wenig anders äußert, aber genauso kontrollierbar ist.

Raus aus der Midlife-Crisis

Um der Midlife-Crisis zu entkommen, so sie denn stattfindet, braucht es gute Bewältigungsstrategien und was immer entschwert, sind abwechslungsreiche Tagesabläufe – denn ob man es glauben mag oder nicht: die Midlife-Crisis ist auch Kopfsache. Denkt eine Frau über den natürlichen Alterungsprozess und den Begriff Midlife-Crisis ständig nach, können sich schier automatisch leichte bis mittelschwere Depressionen einstellen. Denken Frauen in der Midlife-Crisis hingegen an schöne Dinge, unternehmen viel und loben sich für Ihr Aussehen, Ihre Leistungen etc., dann beißt die liebe Midlife-Crisis sozusagen auf Granit, denn sie bekommt in diesem Fall keine oder nur eine klitzekleine Chance, überhaupt auf sich aufmerksam zu machen. Und wieso nicht mal ein Date?

Frau um die 50 auf shopping Tour
Genießen Sie die schönen Dinge des Lebens – Das Alter ist nur eine Zahl!

Diese 4 Tipps helfen Ihnen, fröhlich durch die Midlife-Crisis zu tanzen:

  • Sport treiben: Sport greift nicht nur positiv in den Hormonhaushalt ein, Sport schenkt auch ein total gutes Körpergefühl, welches die Stimmung sofort hebt.
  • Vitaminreiche Ernährung: Obst, Salate und leckere Smoothies halten Best-Ager-Frauen fit und natürlich auch bei guter Laune.
  • Sich öfter mal etwas Gutes gönnen: Wie wäre es mit einer spontanen Shopping-Tour oder mit einer hippen Reise nach London, Mailand oder New York? Frauen in den besten Jahren haben das große Glück, sich das eine oder andere Zuckerstückchen zwischendurch lächelnd und selbstbewusst gönnen zu dürfen.
  • Den Spiegel anlächeln: morgens vor dem Spiegel ist der Tag noch jung und die Frau um die 50 ebenso. Alter ist relativ. Was zählt, ist die innere Einstellung. Wem es gelingt, sein Spiegelbild zu loben, zu hofieren und mit sich selbst vor dem Spiegel zu flirten, erlebt schöne Stunden, denn wer die Welt so liebevoll anstrahlt, dem legt die Welt das pure Glück zu Füßen.

Das Leben ist zeitlos schön. Pfeifen Sie auf die Midlife-Crisis oder setzen sie die angestaubte Nörglerin einfach an die Luft. Sie sind jung und toll so wie Sie sind und daran wird sich garantiert nichts ändern! Er sucht sie immer noch…

Bildnachweis: IStock 450031651; IStock 668596258

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche